Fussballverband will die Saison nicht verlaengern
24.04.2020

Fussballverband will die Saison nicht verlaengern

Sächsischer Fußballverband will die Saison nicht verlängern!

+++ Ergebnis einer Telefonkonferenz +++ Keine Wiederaufnahme +++ Saison soll auslaufen +++
Der Sächsische Fußballverband will die Saison nicht über den 30.06. herausziehen. Das ergab eine Telefonkonferenz mit den Kreis- und Stadtverbänden. Das bayrische Modell scheint keine Option zu sein.

Eine Fortsetzung der Saison 2019/2020 in Sachsen wird immer unwahrscheinlicher. Das ergab laut Sportbuzzer-Informationen eine Telefonkonferenz des Sächsischen Fußballverbands. "Wir wollen vermeiden, dass zwei Spielzeiten von der aktuellen Situation betroffen sind", erklärte SFV-Präsident Hermann Winkler, "Wir wollen nach dem 31. August sobald wie möglich mit dem Spielbetrieb und der Saison 2020/21 starten."

Das würde bedeuten, dass die aktuelle Saison abgebrochen wird, sollte der Spielbetrieb demnächst nicht wieder aufgenommen werden. Der SFV ist verantwortlich für die Landesligen und Landesklassen in Sachsen - Kreis- und Kreisoberligen werden von den Stadtverbänden verwaltet. Diese sollen sich aber der Entscheidung des SFV beugen - das Ziel ist eine einheitliche Lösung im ganzen Freistaat.